Selbstzweifel überwinden


Selbstzweifel sind Zweifel an den eigenen Fähigkeiten und Handlungen. Selbstzweifel sind auch Zweifel an den eigenen Entscheidungen. 

 

Manchmal wird behauptet, dass Selbstzweifel der Schlüssel für Misserfolg und Unglück seien. Manchmal wird gesagt, dass Selbstzweifel zu lähmender Unsicherheit führen, die überwunden werden muss. Ist das aber wirklich so? 

 

Wenn man die ganze Zeit mit Selbstzweifeln zu kämpfen hat, dann wird man nie aktiv, beginnt nichts oder gibt das Begonnene vorschnell auf. Aber wer gar keine Selbstzweifel zulässt, der wird überheblich, ignoriert Entwicklungen und Warnsignale und landet dann erst recht irgendwann auf der Nase. 

 

Selbstzweifel sind erstmal gut zur Selbstreflexion - Ist mein Weg noch der Richtige? Selbstzweifel sind Zweifel, die Sie verunsichern. Und Unsicherheit führt dann natürlich auch zur Ängstlichkeit. Selbstzweifel sind aber zunächst einmal gut. Es ist gut, sich öfter mal infrage zu stellen. 

 

Angenommen, Sie haben nie Selbstzweifel, dann haben Sie sich vielleicht damit abgefunden, mit halber Kraft irgendetwas zu machen – Sie sind festgefahren. Sie überlegen zwischendurch nicht: „Mach ich das Richtige?“ „Mach ich die Aufgabe, die ich zu erledigen habe, richtig und gut? Ist das, wie ich mit anderen Menschen umgehe gut? Tue ich das Richtige in meinem Leben? 

 

Das Negative an Selbstzweifel 

 

Wenn aber die Selbstzweifel so sind, dass Sie sich ständig anzweifeln, insbesondere Ihre Fähigkeiten anzweifeln, dann ist das weniger gut. Dann haben Sie auch ständig Angst. „Bin ich gut genug? Mach ich das gut genug? Mögen Menschen mich? Tauge ich überhaupt? Bin ich überhaupt richtig auf dieser Welt?“ Das sind grundlegende Selbstzweifel und diese Art von Selbstzweifel können natürlich in große Angst führen. 

 

Wenn Sie denken: „Ich kann nicht und es ist alles zu viel und es geht nicht“, können Sie sich sagen: „Ich bin der/die Richtige an dieser Stelle. Wenn Sie sich entschieden haben, dann bleiben Sie bitte dabei. 

 

Wir meinen, es ist in Ordnung Selbstzweifel eine Weile zu haben. Sich den Selbstzweifeln zu stellen, um danach mit neuem Enthusiasmus und neuer Kraft und vielleicht mit einer neuen Entscheidung oder einer bestätigten Entscheidung voranzugehen. 

 

Selbstzweifel haben auch durchaus gute Aspekte. Es ist wichtig und hilfreich ab und zu mal Phasen des Selbstzweifels zu haben. 

Zu viele Selbstzweifel können Sie jedoch verunsichern und Sie lähmen. 

 

Selbstzweifel überwinden 

 

Ein gewisses Maß an Selbstzweifeln ist also gut. Trotzdem sollten Sie sich irgendwann entscheiden, loslegen und darauf vertrauen, dass Sie die Fähigkeiten haben, die es braucht. 

 


Brauchen Sie Hilfe? Kontaktieren Sie uns.

Wünschen Sie einen Rückruf, nennen Sie bitte die Zeit, zu der Sie erreichbar sind. Vielen Dank. 

Deutschland

Es gilt unsere Datenschutzerklärung.